Seit 1950 für Sie aktiv

Ihr Partner für Spezialtransporte

Logistik Made in Germany

Mit mehr als 65 Jahren Erfahrung als Spedition im Raum Südbaden übernimmt Knöbel Spezial-Transporte Ihre Schwertransporte jeglicher Art. Durch unseren modernen Fuhrpark mit über 30 Spezialfahrzeugen, können wir fast jede Ware für Sie sicher ans Ziel zu bringen. Dabei spielt es für die Schwertransporte keine Rolle, ob die Ladung zu hoch, lang, schwer oder breit ist:  Die Spedition Knöbel  Spezial-Transporte findet für Sie die passende Lösung. Als wirtschaftlich gesundes, inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen haben wir kurze Wege bei Entscheidungen, schnelle Reaktion und ggfls. Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen, aber auch ausreichend Potenzial an Personal, Management-Know-how und Finanzkraft.

Das Unternehmen im Überblick

  • Eigene, hochmoderne Spezialfahrzeuge
  • LKW mit Ladekran, Tiefbettfahrzeugen, Semi-Tieflader, Hänger-Züge und Jumbo-Planen- und Mega- Sattel
  • Ganzheitliche Planung, Organisation und Durchführung von Schwerlastprojekten aus einer Hand
  • Für Spezialtransporte ausgebildetes Fachpersonal
  • Nationaler und internationaler Genehmigungsservice

Geschichte

Seit mehr als 65 Jahren für Sie auf der Straße

1950

Firmengründung durch Franz Knöbel

Der Firmengründer Franz Knöbel meldete am 01.05.1950 das Unternehmen mit einem LKW an. Der Sitz des von Knöbel Spezial-Transporte war fast drei Jahrzehnte lang in Vogtsburg-Schelingen im Kaiserstuhl.  

Neben der Scheune, in der noch Tiere gehalten wurden, befand sich der Betriebshof. Das Büro, um das sich Marie Knöbel kümmerte, befand sich im Wohnzimmer.

Das Unternehmen wuchs immer mehr

Nach und nach wurden es immer mehr LKW‘ s. Man gewann Kunden dazu und die Anforderungen an Franz Knöbel stiegen. Im Jahr 1960 wurde dann ebenfalls der erste Kranwagen im Fuhrpark der  Knöbel-Spezialtransporte willkommen geheißen. Das Unternehmen expandierte, die Ladungen wurden immer länger, breiter, höher und schwerer.

Außerdem gingen die Touren immer weiter weg, bis man sich entschloss, das expandierende Unternehmen an einem verkehrsgünstiger gelegenen Ort anzusiedeln.

Umzug nach Umkirch 

Nachdem, nach fast 30 Jahren, die Betriebsstätte in Schelingen zu klein wurde, entschloss sich die Firma Knöbel Spezial-Transport ihren angestammten Platz zu verlassen und man konnte mit dem Gelände in Umkirch ein ideales Areal nahe der Autobahn A5 erschließen. Nach den Baumaßnahmen erfolgte der Umzug in das neu erbaute Büro mit angegliederter Halle.

Sämtliche Wartungsarbeiten konnten nun in der eigenen Werkstatt, auch über Nacht schnell und fachmännisch durchgeführt werden.

Josef Knöbel übernimmt die Leitung

Nachdem Josef Knöbel bereits 1967 im Alter von 18 Jahren als Fahrer in den Betrieb der Knöbel Spezial-Transporte eingetreten ist und später dann Aufgaben im Büro übernommen hatte,  übernahm Josef Knöbel, die Leitung des Unternehmens in der 2. Generation.

Auch die 3. Generation, Herr Frank Knöbel, arbeitet bereits im Familienbetrieb. Nach langjähriger Erfahrung mit Spezialtransporten und Schwertransporten, war Josef Knöbel nun der alleinige Chef im Unternehmen der Knöbel Spezial-Transporte.

Erweiterung der Bürogebäude in Umkirch und 50 Jahre Firmenjubiläum

Einzug ins erweiterte neue Bürogebäude mit Tag der offenen Tür und  Firmenjubiläum 50 Jahre Knöbel Spezial-Transporte am 01.05.2000.  An diesem Tag wurde der neue Anbau des Bürogebäudes gefeiert und es waren alle unsere LKW`s für unsere Kunden und Besucher zu bestaunen.

 

 
Tod des Firmengründers Franz Knöbel

Am 03. August 2000 verstarb Franz Knöbel im Alter von 81 Jahren, bis zu diesem Zeitpunkt stand er der Firma Knöbel Spezial-Transporte noch immer mit Rat und Tat zur Seite. Die Trauerfeier fand im Heimatort Schelingen statt und an der sehr hohen Teilnahme konnte erahnt werden, welchen Stellenwert sich Herr Franz Knöbel in der Heimatgemeinde und weit darüber hinaus erarbeitet hatte. 

Gründung der Knöbel Spezial-Transporte GmbH

Da die Firma Knöbel Spezial-Transorte die vorherigen Jahre noch als Einzelunternehmen geführt wurde, entschied man sich im Jahre 2001 zum Schritt die Firma Knöbel Spezial-Transporte GmbH mit den Gesellschaftern Josef, Frank und Melanie Knöbel zu gründen.

Die Einzelfirma blieb aber weiterhin bestehen.

 

 
Erster Maibaum-Transport mit 58m Länge

Der bis dahin längste Maibaum der Welt wurde im Jahr 2001 von der Firma Knöbel-Spezialtransporte GmbH durchgeführt. Dies war das erste große Projekt von Josef Knöbel, wofür er das gesamte Logistikkonzept entwarf und ausführte.

World Champion 2003 - Truck pulling 

Im Jahr 2003 fand die Meisterschaft zum World Champion im "LKW´s ziehen" bei uns in Umkirch statt. U.a. mit einem Weltrekordversuch für das Guinnessbuch der Rekorde 
im Truck Pulling durch Mark Crookes mit zehn unserer LKW´s.

Er wettete, es zu schaffen, ein sattes Gewicht von ca. 90 to mit 10 unserer LKW’ s aus dem Stand über eine Distanz von ca. 200 m aus eigener Muskelkraft zu bewegen. 

Frank Knöbel übernimmt die Leitung

Firmenübergabe von Josef Knöbel an Sohn Frank Knöbel, welcher nun das Unternehmen Knöbel-Spezialtransporte bereits in der 3ten Generation führt. Zuvor absolvierte er eine Ausbildung als KFZ-Mechaniker im Bereich LKW bei der Fa. Wisser in Gundelfingen. Danach stieg er in den Betrieb als LKW Fahrer ein, wie damals schon sein Vater.

Ebenso half er immer wieder in der eigenen Werkstatt aus und noch bei vielen anderen Dingen die gerade anfielen. Nach ca. 2 ½ Jahren wechselte auch er ins Büro um von dort an die  LKW‘s zu disponieren.

 

Zweiter Maibaum-Transport mit 59m Länge

Nach fünf Jahren der nächste „lange“ Maibaum durch Knöbel Spezial-Transporte. Eine erneute große Herausforderung für Knöbel Spezial-Transport welche von Josef Knöbel mit dem Auftraggeber Udo Venema aus Nordenham geplant und organisiert wurde.  Der  Baum wurde im Schwarzwald gefällt und verladen.

Danach ging die Tour nach Bayern um den Baum zu bearbeiten. Er verlor seine Rinde und wurde weiß blau lackiert. Nach der Bearbeitung ging die Fahrt weiter nach Nordenham an der Nordsee. Bei dem Hotel „Butjadinger Tor“ wurde der Baum in Verbindung mit einem großen Fest aufgestellt.

Firmenjubiläum 60 Jahre Knöbel Spezial-Transporte 

Am 02.05.2010 feierten wir unser 60 Jähriges Bestehen mit einem großen Fest bei uns in Umkirch. Hierzu wurde extra Johann Traber mit seiner Show zu uns eingeladen, welcher mit seinen Kunststücken die Zuschauer begeisterte. Natürlich waren auch wieder all unsere LKW´s für unsere Kunden und die Besucher zu bestaunen. Und wir fanden auch in der lokalen Presse gehör.

www.badische-zeitung.de/umkirch/eine-familie-die-bewegt--30399869.html 

www.badische-zeitung.de/umkirch/bevor-es-auf-die-strasse-geht-wird-gemessen--30406644.html

Ehrung zweier Mitarbeiter für 20-jähriges Betriebsjubiläum  

Seit 20 Jahren in unserem Auftrag für Ihren Sonder- und Spezialtransport unterwegs. Unsere treuen Mitarbeiter  Herr Sola Mijo und Herr Gunter Battige. Ein Dank nochmals an dieser Stelle für Ihr langjährige Treue.

Melanie Knöbel wird Prokuristin in beiden Firmen 

Am 12.07.2007 trat Melanie Knöbel, die Tochter von Josef und Zita Knöbel, nach erfolgreich absolvierter Ausbildung zur Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen bei der Spedition Gschwander in Teningen, in das Familien-Unternehmen Knöbel-Spezialtransporte ein. Mit ihrem erlernten Wissen, ist es ihr bereits gelungen, im Unternehmen einige positive Änderungen und Neuerungen einzuführen.

Durch Ihren tatkräftigen, unermüdlichen Einsatz wurde sie zu einer wertvollen, unentbehrlichen Mitarbeiterin in der Geschäftsleitung. Da war es der logische Gang, dass Frau Melanie Knöbel nun auch Prokura erteilt wurde.

 

 

 

Dritter Maibaum-Transport mit 60m Länge

Über 60 Meter lang, hölzern und hochsensibel – Spedition Knöbel Spezial-Transporte transportierte erneut Deutschlands längsten Maibaum. Der  Baum wurde auch diesmal bei Lautenbach im Schwarzwald gefällt und verladen. Danach ging die Tour nach Bayern um den Baum zu bearbeiten. Er verlor seine Rinde und wurde weiß blau lackiert. Nach der Bearbeitung ging die Fahrt weiter nach Nordenham an der Nordsee.

Wir bekommen einen neuen Tankstellenplatz 

Nach längerer Planung, erhielten wir 2014 einen neuen Tankstellenplatz um alle LKW direkt bei uns zu betanken. Dies war nach dem Wachstum der letzten Jahre und der steigenden LKW Zahlen eine notwendige Investition um dadurch noch flexibler auf Ihre Transportwünsche reagieren zu können.

Wir liefern Frankfurts größten Weihnachtsbaum  

Mit 37 Metern Länge  lieferten wir 2015 den bis dahin längsten Weihnachtsbaum Deutschlands mit einer kleinen Panne nach Frankfurt und bekamen dafür  bundesweit in der Presse  Aufmerksamkeit.


www.fnp.de/lokales/frankfurt/Der-Baum-ist-endlich-da;art675,1681140
www.fnp.de/bilderstrecken/Das-irre-Weihnachtsbaum-Chaos-von-Frankfurt;cme60102,1223883
www.t-online.de/regionales/id_75989652/spitze-von-frankfurter-weihnachtsbaum-abgebrochen.html
Youtube Video

Aufnahme der Firma Mediaco bei uns im Haus 

Um auch Kranarbeiten, welche nicht mehr mit unseren eigenen Ladekränen ausgeführt werden können, anbieten zu können, entschlossen wir uns 2016 einen weiteren Schritt zu machen und mit der Firma Mediaco, einen der größten Krandienstleister aus Frankreich mit einer eigenen Niederlassung bei uns in Umkirch mit aufzunehmen.

Frühlingsfest der Partner mit schweren Lasten und Erweiterung des Lagerplatzes 

Im Juli 17 feierten wir unser erstes gemeinsames Fest zusammen mit unserem neuen Partner MEDIACO. In diesem Zug erweiterten wir unseren Lagerplatz am Standort Umkirch. Bei schönstem Wetter konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen und unsere Fuhrpärke dem interessierten Publikum präsentieren.
www.facebook.com/Luftbilderbecherer/videos/654448824740212/

 

 
Wir bauen das Siegesdenkmal in Freiburg ab

Auch dieser Transport durch Knöbel Spezial-Transport fand in der Presse Resonanz, da es sich ja um ein Wahrzeichen der Stadt handelt, welches wir hier demontiert haben. Aber zur Beruhigung der Freiburger Bürger und Besucher, kann gesagt werden, dass das Siegesdenkmal nur zur Restauration gebracht wurde und im Jahr 2017 dann wieder im neuen Glanz von Knöbel Spezial-Transport wieder aufgebaut wird.